ERÖFFNUNG LICHDI-LÄDLE 2019! – Kaufmann mit Herz und Seele

Ein Laden, der Zeit hat. – Ein Kaufmann, der sich Zeit nimmt. – Und Kunden, die auch noch Zeit mitbringen…

Das hat man nicht mehr oft in unserer Zeit. Vielleicht ist deshalb das Lichdi-Lädle von Kaufmann Wolfram Glück seit fünf Jahren in der Weihnachtszeit so ein Publikumsmagnet in Bammental geworden. Nicht nur, dass du hier wie durch ein Fenster in eine andere Zeit schauen darfst, dass du wichtige Dinge wie Butter oder Nudeln oder Linzer Torte und kleine Geschenke noch ganz wirklich hier kaufen kannst und die alte Registrierkasse dabei sogar selbst bedienst…, das Lichdi-Lädle bietet mehr. Du kommst mit dem Kaufmann ins Gespräch. Als Missionar sollte Herr Glück einst in die Welt ziehen, doch steht er bis heute hinter dem Tresen des alten Lichdi-Lädles; dass er so gut reden und auf die Menschen eingehen kann, hat ihn genau für diesen Job auser- sehen, sagt er scherzend. Und so kommen wir gehetzten Men- schen zu ihm und finden im Lichdi-Lädle eine alte, neue und beredte Langsamkeit. Wir finden einen munteren Gesprächspart- ner, der sich für uns interessiert; wir erfahren alles Wissenswerte zu dem alten Laden, der einst in Sinsheim seinen Kundinnen offen stand und nun als Wanderausstellung mal im Hause Glück, mal an anderen Orten öffnet; ja, und nicht selten findet unser Kummer bei Kaufmann Glück Gehör. Denn er hat, was moderne Verkäufer oft nicht mehr bieten können – ein offenes Ohr, Ver- ständnis, Zeit und tröstende Worte. Er hat die Welt kennen ge- lernt, ohne auf Missionsreise zu gehen. Die Welt in all ihren menschlichen Facetten ist über viele Jahre hinweg zu ihm ge- kommen, in seinen Laden, an seinen Verkaufstisch.

Vergangenen Samstag hat das Lichdi-Lädle nun erneut bei uns eröffnet. Dass die Butter diese Saison nur 1,10 kostet, ist mitt- lerweile Stadtgespräch. Sicher sind es aber nicht die Preise, die dich anlocken, wenn der Laden von nun an täglich von 10-18 Uhr (an Feiertagen, außer dem 26.12., bis 15:00 Uhr) geöffnet hat. Es ist die ganz besondere Freude, die mit dem nostalgischen Laden ins Familienzentrum eingezogen ist, der Duft nach Waf- feln und Kaffee und der verschmitzt ruhende Gegenpol zu den kreischenden Angeboten von Cyber- und Black-Friday und ähn- lich gierigmachenden Kauf-Angeboten. Sehnst du dich nach dem kleinen, authentischen Angebot mit Herz und Seele, bist du hier richtig. Das Lichdi-Lädle – dieses Jahr noch einmal bei uns, für das nächste Jahr ist der Kaufmannsladen anderweitig gebucht. Deshalb sollte man seinen Besuch nicht aufschieben.