Heute stellen wir Ihnen Natascha Ewert vor, die seit 2. Februar 2017 im Familienzentrum mithilft. Natascha kommt aus Curitiba im Süden Brasiliens, studiert dort Germanistik und absolviert bei uns ein freiwilliges soziales Jahr, um ihre Deutschkenntnisse aufzubessern und ihr Verständnis unserer Kultur zu erweitern. Dabei spricht Natascha schon hervorragend deutsch. Mit ihren Großeltern, nach Brasilien ausgewanderten Deutschen, hat sie auch zuhause neben Portugiesisch schon immer viel auf Deutsch kommuniziert.

Im Familienzentrum führt sie an mehreren Öffnungstagen das Café, putzt, ordnet, organisiert, packt mit an, wo sie gebraucht wird. Auch im Kinderreich in Heidelberg geht sie mit zur Hand. Eines Tages möchte sie in Brasilien an der Universität selbst Deutsch unterrichten, vielleicht auch an der Schule. Nicht an vielen Schulen Brasiliens wird Deutsch als Fremdsprache angeboten. In Curitiba schon.

Wir freuen uns, sie mit ihrer freundlichen Art für ein Jahr hier bei uns zu haben. Ein strahlendes Lächeln und ein Paar fleißige Hände mehr im Familienzentrum Bammental.