„Oriental Dance Revolution – Crossing Cultures“, so der Titel der Jahreswerkschau des Tanzstudios TanzTräume in Bammental.
Diese einzigartige Benefizveranstaltung zu Gunsten des Familienzentrums Bammental ließ am 19.07.2014 Scharen von Besuchern in die TV-Halle in Bammental stömen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Familienzentrums verwöhnten die Zuschauer am vielfältigen Buffet mit köstlichen Speisen, die auch ein Augenschmaus waren. Der Erlös dieser Gala ist für den Umbau des ehemaligen Schützenhofs in der Hauptstraße 65, der neuen Heimat des Familienzentrums Bammenta, bestimmt. Es wird noch einen offiziellen Termin geben, an dem der Erlös an Rene Richter übergeben werden wird.
Dahab Sahar, die Inhaberin des Tanzstudios „TanzTräume“ in Bammental, ging tiefsinnig an das Thema Tanz heran. Sie brachte die Entwicklung der Tänze des Orients im Dialog mit verschiedenen Weltkulturen auf die Bühne. Dabei begleitete das Publikum den orientalischen Tanz auf seiner Erfolgsreise durch verschiedene Kulturen, z.B. durch Amerika und Europa.
Insgesamt 8 Projektgruppen hatten in monatelangen Vorbereitungen zusammen mit ihren Dozentinnen ein kreatives Bühnenwerk erstellt: Es wurde mit Schleiern, Fächern, Isiswings, Voi und vielem mehr getanzt.
Die Dozentinnen Dahab Sahar, Laila Naima, Shara, Sora, Susanniya und Sylvia zeigten: Tanzen ist Leidenschaft – Tanzen macht glücklich! Die Ägypterin Abeer bewies dies schließlich mit ihrem Tanz, der sie sogar unter Beifall der Menge auf die Tische führte. Da staunten die Zuschauer, ließen sich anstecken und zum gemeinsamen Tanzen zum Ausklang des Abends einladen.