Gemeindenachrichten – 20. Mai 2020

Auf zwei Routen erwarten die Teilnehmer der Familien-Rallye einige Aufgaben

Auf zwei Routen erwarten die Teilnehmer der Familien-Rallye einige Aufgaben
Gerade Familien sind in der Corona-Krise besonders belastet und leider gehören sie nicht unbedingt zu den Nutznießern der sich nun allmählich einstellenden Lockerungen. Das Familienzentrum hatte schon mit einer Reihe von Aktionen einen wichtigen Beitrag mit vielen Anregungen zu Beschäftigung und Abwechslung im Corona-Alltag geleistet. Nun nahm man für eine Familien-Rallye, an der Familien bis zum 24. Mai teilnehmen können, auch alle Bammentaler Kindergärten mit ins Boot. Das sind der Kindergarten Kleine Helden, der Regenbogen-Kindergarten, der Waldorfkindergarten, die Kita im Familienzentrum und die Tagesmutter Johanna Bickel. Mit der Umsetzung der Rallye war vor allem das Team der Kita vom Familienzentrum und Saskia Kowalski betraut.
Zuerst einmal ging es darum, sich Aufgaben für Kinder unter drei Jahren und Kinder über drei Jahren zu überlegen – schließlich sollte die Rallye Spaß, Bewegung und Unterhaltung bieten. Zwei Routen wurden ausgemacht, die mit und ohne Kinderwagen zu begehen sind. Die erste Route, mit blauen Schildchen gekennzeichnet, startete von der ev. Kirche verläuft weiter in Richtung Alter Turm zur Schwimmbadstraße und zurück über den Fußweg zur TV-Halle. Sie ist gut mit dem Kinderwagen zu be- wältigen. Die zweite Route startet in der Waldstraße, bewegt sich entlang des Krebsbaches und endet beim Hochwasserdamm am Weihwiesenweg. Sie ist mit roten Schildchen markiert. 11 Aufgaben bzw. 14 Aufgaben haben die Teilnehmer auf beiden Routen zu lösen.
Die Aufgaben sind den laminierten Schildchen zu entnehmen, die an den Stationen hängen und die Route markieren. Sie wurden im Familienzentrum gefertigt, nachdem die Routen festgelegt waren und man vor Ort die Möglichkeiten für die Aufgaben ausgelotet hatte. „Es hat viel Spaß gemacht, die Rallye zu entwickeln“, berichtete Saskia Kowalski am Starttag der Rallye an der ersten Station, der ev. Kirche. Ziel ist es, die Kinder auf der Rallye mit allen Sinnen anzusprechen. Einmal gilt es Sachen zu zählen, Gegenstände zu fühlen, genau hinzusehen, auf Waldgeräusche zu hören, Dinge zu sammeln und natürlich vor allem sich zu bewegen. Da wird geklettert, balanciert, gehüpft und auch mal rückwärts gegangen. Wie viel liebevolle Energie in die Entwicklung der Rallye gesteckt wurde, zeigt schon die erste Station an der ev. Kirche. Hier warten jede Menge Steine auf die Kinder. Sie stechen ganz besonders ins Auge, denn sie sind mit Tieren bemalt oder beschriftet sind. Da macht es für die Kleinen umso mehr Freude einen Lieblingsstein ausfindig zu machen, während die größeren Kinder die genaue Anzahl der Steine zählt. Zu den Aufgaben der Kinder gehört es, auf den beiden Rallye-Routen unterwegs verschiedene Materialien zu sammeln wie Steine, Tannenzapfen, ein Stück Rinde oder ähnliches. Die Mitbringsel der Kinder werden im Innenhof des Familienzentrums gesammelt. Hier ist schon das Zeichen des Familienzentrums, eine Krone, aufgebracht. Alles gesammelte Material wird für die Entstehung eines Naturmandalas in Form der Krone verwendet. Wenn am 24. Mai die Familienrallye um 18 Uhr endet, soll hier ein Foto von dem entstandenen Gemeinschaftswerk gemacht werden, zu dem ganz viele Bammentaler Familien ihren Beitrag geleistet haben.Kinder die genaue Anzahl der Steine zählt. Zu den Aufgaben der Kinder gehört es, auf den beiden Rallye-Routen unterwegs verschiedene Materialien zu sammeln wie Steine, Tannenzapfen, ein Stück Rinde oder ähnliches. Die Mitbringsel der Kinder werden im Innenhof des Familienzentrums gesammelt. Hier ist schon das Zeichen des Familienzentrums, eine Krone, aufgebracht. Alles gesammelte Material wird für die Entstehung eines Naturmandalas in Form der Krone verwendet. Wenn am 24. Mai die Familienrallye um 18 Uhr endet, soll hier ein Foto von dem entstandenen Gemeinschaftswerk gemacht werden, zu dem ganz viele Bammentaler Familien ihren Beitrag geleistet haben.

Das ganze Gemeindeblatt online zum Nachlesen:
http://www.bammental.de/index.php?id=55

Aktuelle Beiträge

Kunstwerke gesucht!

Bilder, Bilder, Bilder Familienzentrum — das bezeichnete immer schon mehr die Menschen, die hier zusammenkommen als das Gebäude selbst. In normalen Zeiten ist unser Familienzentrum bunt. Genau das war unser

Weiterlesen »

Gemeindenachrichten – 20. Mai 2020

Auf zwei Routen erwarten die Teilnehmer der Familien-Rallye einige Aufgaben Auf zwei Routen erwarten die Teilnehmer der Familien-Rallye einige AufgabenGerade Familien sind in der Corona-Krise besonders belastet und leider gehören

Weiterlesen »

20. Mai 2020 – Gemeindenachrichten

Besondere Zeiten erfordern Maßnahmen KiTa-Kräfte im Extra-Einsatz In der Physik gibt es diesen berühmten Energieerhaltungssatz, der besagt, dass sich die Gesamtenergie eines geschlossenen Systems niemals ändert. Mit einem kleinen Augenzwinkern

Weiterlesen »

Über uns

Unser Ziel ist es, Kinder und Familien zu unterstützen und gleichzeitig Begegnungsstätte für alle Generationen zu sein. Deshalb bieten wir dir eine bunte Palette an Angeboten, für die sich viele Menschen in unserem Hause engagieren.